Konstanze Waidosch

Konstanze Waidosch, geboren 1991 in Niederbayern, erhielt mit 9 Jahren ihren ersten Cellounterricht und entdeckte schon früh neben ihrem Studium des modernen Cellos die historische Aufführungspraxis für sich. So besucht sie seit 2006 regelmäßig internationale Lehrgänge und Meisterkurse für die Interpretation von Spätmittelalter-, Renaissance- und Barockmusik, Viola da Gamba und historischen Tanz u.a. bei Heidi Gröger, Alison McGillivray, Kristin von der Goltz, Gaetano Nasillo, Werner Matzke und Bruno Cocset.

 

Sie wirkte bei CD Aufnahmen des Ensembles Rayuela & Cordatum („Dolci Canti“), des Ensembles „EST“, “ Eroica Berlin“ sowie bei Projekten und Rundfunkproduktionen des Ensembles Lippe Barock und des Barockorchesters VOX mit.


Konstanze studierte Barockcello an der Hochschule für Künste Bremen in der Klasse von Prof. Viola de Hoog und Nebenfach Viola da Gamba bei Prof. Hille Perl und absolviert derzeit ihren Master am Conservatorium van Amsterdam.

© Foppe Schut

© 2020 Marsyas Baroque